Der Kwoon Kerken-Geldern e. V.

Die Übungsleiter sind:
 

 Sifu
Frank  Olislagers

Simo
Margot Olislagers

Sifu
Bernhard Hillecke

Sifu
Michael Olislagers
Sifu
Don Stegman

1. Vorsitzender

2. Vorsitzende

 Kassenprüfer

Jugendbeauftragter Abteilungsleiter Shaolin Karate

Frank Olislagers, 7. Leong Toan (DWF)/10. Dan (W.M.A.A.-R.O.C.), begann Anfang der 80er Jahren mit der Kampfkunst im damaligen Kwoon Geldern; von Herbst 1993 bis zum Sommer 2000 leitete er dort das Training. Weitere prägende Einflüsse in seiner Kampfkunstausbildung erhielt er durch das Training bei Sifu Tze Dschero Khan Chen Tao Tze, Hans Stresius, dem Spiritus Rector des Shaolin Kempô und Chuan Su Pok Kek Kune in Deutschland, Peter Rutkowski und Theo Theloesen (). Beeinflusst hat ihn aber auch das Training bei verschiedenen anderen Lehrern aus unterschiedlichen Kampfsystemen und -stilen, im Besonderen auch bei Walter Polzin () und Willi Horstmann (). Neben der Leitung des Gesamttrainings ist er als Referent für die DWF/WVNRW und die W.M.A.A.-R.O.C. aktiv.
Er ist der Vorsitzende
der Fachschaft Chen Tao Wushu im Wushuverband NRW und gehört der Prüfungskommission für Meistergrade als Leong Toan Beauftragter an, er vertritt die Fachschaft im technischen Gremium und im Rechtsreferat des Verbandes. Des Weiteren ist Frank Olislagers Mitglied des Dankollegiums und des Vorstandes der W.M.A.A.-R.O.C. und dort auch technischer Direktor für Shaolin Kempô.
Dabei pflegt er gemeinsam mit seiner Familie seit Jahren intensive, persönliche Kontakte zu dem Begründer der Chen Tao Kampfkünste, Sifu Tze Dschero Khan Chen Tao Tze.

Margot Olislagers, 5. Leong Toan (DWF)/7. Dan (W.M.A.A.-R.O.C.), begann gemeinsam mit ihrem Ehemann Anfang der 80er Jahren mit dem Training im damaligen Kwoon Geldern und sammelte im Laufe der Jahre ebenfalls vielfältige Erfahrungen in den unterschiedlichsten Kampfstilen und -systemen. Heute leitet sie im Kwoon Kerken-Geldern das Kindertraining, ist aber auch als Referentin auf Verbandsebene tätig. Sie unterstützt ihren Ehemann bei den vielfältigen Aktivitäten rund um die Kampfkunst. Sie ist Mitglied der Prüfungskommission für Meistergrade in der Fachschaft Chen Tao Wushu im Wushuverband NRW. Darüber hinaus ist sie die am höchsten graduierte Kampfkünstlerin der W.M.A.A.-R.O.C. in Deutschland.

Bernhard Hillecke, 5. Leong Toan (DWF)/6. Dan (W.M.A.A.-R.O.C.), begann 1976 in Straelen mit dem Shotokan-Karate und später dem Taekwondo; er erreichte u. a. im Shotokan den 3. Kyu (Braungurt). Anfang 1984 wechselte er zum damaligen Kwoon Geldern. Nach verschiedenen Trainingserfahrungen im Kick- und Thaiboxen nahm er Anfang der 90er Jahre das Training im Kwoon Kerken-Geldern e. V. wieder auf und ist heute für das Anfängertraining verantwortlich. Er ist Mitglied der Prüfungskommission für Meistergrade in der Fachschaft Chen Tao Wushu im Wushuverband NRW.

Michael Olislagers, 4. Leong Toan (DWF)/5. Dan (W.M.A.A.-R.O.C.), fing bereits als 6jähriger mit dem Kampfkunsttraining unter der Leitung seiner Eltern in Geldern an; er lernte von Kindesbeinen an eine Vielzahl von verschiedenen Stilen, Schulen, Vereinen, Meistern und Großmeistern kennen und verbrachte so einen Großteil der Wochenenden seiner Kindheit und heutigen Jugend in Turn- und Sporthallen auf den unterschiedlichsten Seminaren und Lehrgängen. Geprägt wurde er dabei insbesondere auch von Sifu Tze Dschero Khan Chen Tao Tze und Hans Stresius. Damit hatte er das Glück, die Chen Tao Kampfkünste in vielen verschiedenen Facetten aus der ersten Hand lernen zu können und wurde dann auch mit 16 Jahren der jüngste Schwarzgurtträger der W.M.A.A.-R.O.C und DWF. Im Herbst 2017 legte er erfolgreich die Prüfung zum 4. Leong Toan im Chen Tao Wushu vor der Prüfungskommission der Fachschaft Chen Tao Wushu im WVNRW ab.
Seit 2012 sammelt er zusätzliche Trainingserfahrungen im Kickboxen und im MMA (Mixed Martial Arts) unter der Leitung von Shihan Toni Finken-Schaffrath (10. Dan) in der Kampfkunstschule DAMO, dem Sitz der W.M.A.A.-R.O.C. für Europa, in Mönchengladbach. Im Kwoon Kerken-Geldern e. V. ist er der Kinder- und Jugendbeauftragte, der sich besonders um deren Belange kümmert. Die Kontaktkampferfahrungen konnte er im Jahr 2014 während eines mehrmonatigen USA-Aufenthalts noch vertiefen und erweitern.

Don Stegman, 4. Dan (Shaolin Karate)/5. Dan (W.M.A.A.-R.O.C.) begann nach verschiedenen Trainingserfahrungen in den Niederlanden in den 80er Jahren mit dem Kampfkunsttraining in der Vereinigung für Zenkampfkunst e. V. unter der Leitung von Willy Horstmann () zunächst im Chan Shaolim Si Kung Fu und später dann im Shaolin Karate. Vor mehr als 10 Jahren hat er die Trainingsgruppe für Shaolin Karate in Geldern aufgebaut und leitet diese heute selbstständig als Abteilung in unserem Verein. Darüber hinaus ist er auch ein Repräsentant der W.M.A.A.-R.O.C. in den Niederlanden.

 

Die weiteren Schwarzgurte im Kwoon Kerken-Geldern e. V. sind:
 

Ulrich Micke, 3. Leong Toan (DWF)/3. Dan (W.M.A.A.-R.O.C.), begann bereits in den 70er Jahren in Duisburg-Homberg mit dem Training im Shaolin Kempô. Bedingt durch Studium und Beruf konnte er das Training aber nicht weiterführen und pausierte bis Mitte der 90er Jahre, als er das Training zunächst in Kempen und dann ab Ende der 90er Jahre in Geldern unter der Leitung von Frank Olislagers wieder aufnahm und seitdem kontinuierlich betreibt. Daher konnte er dann auch noch als Mittfünfziger die Schwarzgurtprüfung vor der Prüfungskommission der Fachschaft Chen Tao Wushu im Wushuverband NRW erfolgreich ablegen; diesen Weg konnte er dann im Herbst 2014 mit der Ablegung der Prüfung zum 2. Leong Toan/2. Dan erfolgreich weiterführen und im Herbst 2017 mit der erfolgreichen Prüfung zum 3. Leong Toan/3. Dan im Chen Tao Wushu fortsetzen.
   

Joachim Hesekamp, 2. Leong Toan (DWF)/2. Dan (W.M.A.A.-R.O.C.), begann nach Trainingserfahrungen im Shotokan-Karate und Taekwondo in den 70er und 80er Jahren und einer berufs- und familienbedingten Trainingspause Anfang 2006 in Geldern unter der Leitung von Frank Olislagers wieder mit dem Training und ist seitdem regelmäßig und engagiert dabei. Daher konnte er dann Mitte 2013 ebenfalls als Fünfzigjähriger noch die Schwarzgurtprüfung vor der Prüfungskommission der Fachschaft Chen Tao Wushu im Wushuverband NRW erfolgreich ablegen. Auch er konnte diesen Weg durch kontinuierliches Training weiter erfolgreich beschreiten und Ende 2015 die Prüfung zum 2. Leong Toan/2. Dan ablegen.
   
Carsten Spütz, 2. Leong Toan (DWF)/2. Dan (W.M.A.A.-R.O.C.), begann bereits als 12jähriger in unserer Kindergruppe. Schul- und berufsbedingt konnte er eine zeitlang nur unregelmäßig trainieren, nahm aber dann das Training wieder engagiert und regelmäßig auf. So konnte er nach insgesamt 15jähriger Vereinszugehörigkeit 2015 seine Schwarzgurtprüfung vor der Prüfungskommission der Fachschaft Chen Tao Wushu im Wushuverband NRW erfolgreich ablegen. Seit 2012 sammelt er ebenfalls zusätzliche Trainingserfahrungen im Kickboxen und im MMA (Mixed Martial Arts) unter der Leitung von Shihan Toni Finken-Schaffrath (10. Dan) in der Kampfkunstschule DAMO, dem Sitz der W.M.A.A.-R.O.C. für Europa, in Mönchengladbach. Im Herbst 2017 legte er vor der Prüfungskommission der Fachschaft Chen Tao Wushu im WVNRW erfolgreich die Prüfung zum 2. Leong Toan/2. Dan ab.
   
Alexander Schmiedtchen, 1. Leong Toan (DWF)/1. Dan (W.M.A.A.-R.O.C.), begann 2007 mit dem Training und trainiert seitdem trotz Studium und Berufsausbildung regelmäßig und engagiert. Er nahm an zahlreichen Lehrgängen der verschiedenen Verbände teil und konnte so sein Wissen und Können erweitern, Trainingserfahrungen im Taiwan Do runden sein Können und Wissen ab. Im Herbst 2016 absolvierte er erfolgreich die Prüfung zum 1. Leong Toan/Dan vor der Prüfungskommission der Fachschaft Chen Tao Wushu im Wushuverband NRW.
   
Die Schwarzgurte im PSV Oschatz e. V. sind:
   
Stefan Gruhne, 2. Leong Toan (DWF)/2. Dan (W.M.A.A.-R.O.C.) begann begann bereits als Kind 1996, unter der Leitung von Sensei Peter Peuker (2. Dan Shaolin Kempô), mit dem Training im PSV Oschatz. Als Kind und Jugendlicher hat Stefan bei verschiedenen Meistern in der Kampfkunst trainiert und auch an vielen Turnieren teilgenommen. Neben dem Shaolin Kempô lernte er auch verschiedenste Waffen zu beherrschen und sammelte Erfahrungen in anderen Kampfkünsten. Sehr geprägt haben Stefan in seiner sportlichen Laufbahn unter anderem Meister wie Shihan Hans-Dieter Rauscher, Sensei Heinz-Jürgen Naß (6. Dan DWF), Sensei Ralf Grune (6. Dan Shotokan Karate) und weitere.
Stefan ist der 1. Vorsitzende des PSV Oschatz und kümmert sich um alle Fragen rund um Trainingsbetrieb, Meisterschaften, Trainingslager und viele andere organisatorische Dinge. Er hat sich im DOSB zum C-Übungsleiter weitergebildet.
Durch den Beitritt von Maik Hillecke und seiner Kontakte zum Kwoon Kerken-Geldern e.V. hat sich Stefan diesem angeschlossen und somit auch die Möglichkeit, bei Sifu Frank Olislagers (10. Dan W.M.A.A/7. Leong Toan DWF) zu trainieren und nutzt dies zusammen mit Maik weiterhin. Neben dem Shaolin Kempo trainiert er zusammen mit Maik das Chen Tao Wushu und konnte hier auch durch seine Teilnahme an der Meisterprüfung seine Dan Graduierung anerkennen lassen.
Um unseren Schülern die Möglichkeit des erlernens weiterer Stilähnlicher Kampfkünste zu gewähren, fahren unsere Meister regelmäßig nach Nordrhein-Westfalen und besuchen dort sowohl den Kwoon Kerken-Geldern als auch diverse Lehrgänge der W.M.A.A-R.O.C (World Martial Arts Association).
   

Maik Hillecke, 2. Leong Toan (DWF)/2. Dan (W.M.A.A.-R.O.C.). Stark geprägt durch seinen Vater, Sifu Bernhard Hillecke (6. Dan W.M.A.A/5. Leong Toan DWF) wollte Maik unbedingt Kampfkunst erlernen und begann 1996 mit dem Training im Kwoon Kerken-Geldern e. V. unter der Leitung von Sifu Frank Olislagers (10. Dan W.M.A.A./7. Leong Toan DWF) mit dem Chen Tao Wushu, welches unter anderem auch das Shaolin Kempô von Sifu Tze Dschero Khan Chen Tao Tze beinhaltet.
Als Kind und Jugendlicher war Maik sehr viel auf Lehrgängen bei verschiedenen Meistern der Kampfkunst und konnte so einen sehr facettenreichen Überblick der Kampfkünste erleben und erlernen. Zu erwähnen sind hier viele Einflüsse von Da Sifu Hans Stresius (10. Dan W.M.A.A./10. Leong Toan DWF), einem der ältesten Schüler von Sifu Tze Dschero Khan, bei dem Maik unter anderem Einblicke in das Chuan Su Pok Kek Kune bekam.
In erster Linie beschäftigte Maik sich jedoch mit dem Training des Chen Tao Wushu, das sowohl der Überbegriff für die Kampfkünste von Sifu Tze Dschero Khan ist, aber auch ein eigenes Ausbildungssystem bezeichnet.
Hier wurde Maik insbesondere durch Frank Olislagers geprägt, der im Wesentlichen für Maiks Training und Fähigkeiten verantwortlich ist. Aber auch Margot Olislagers (7. Dan W.M.A.A./5. Leong Toan DWF) und natürlich Maiks Vater, Bernhard Hillecke, haben viel zu seiner Kampkunstausbildung beigetragen.
Nach einer ausbildungs- und berufsbedingten Unterbrechung sowie seinem Umzug nach Sachsen schloss Maik sich 2012 dem PSV Oschatz an, um dort sein Training weiter zu führen.
Familienbesuche in der alten Heimat sorgen immer dafür, dass auch Trainingseinheiten im Kwoon Kerken-Geldern weiterhin genutzt werden können, aber auch außerhalb der Sporthalle nutzt Maik die Zeit, um mit seinem Vater zu trainieren und sich dadurch selbst weiter zu entwickeln.
Maik besitzt ebenfalls die Übungsleiter C-Lizenz und ist für das Training der Erwachsenengruppe im PSV Oschatz zuständig.

   

Sylvio Gast, 1. Leong Toan (DWF)/1. Dan (W.M.A.A.-R.O.C.), trainiert seit 2009 im PSV Oschatz Shaolin Kempô unter der Leitung von Peter Peuker und Stefan Gruhne. Bei vielen Lehrgängen und Meisterschaften konnte Sylvio seine Fähigkeiten erweitern und ausbauen und hat zudem auch bei vielen Meistern gelernt. Zu diesen zählen wie schon bei Stefan erwähnt Shihan H. D. Rauscher, H. J. Naß und weitere. Nachdem Maik Hillecke zum PSV Oschatz stieß, erweiterte er sein Training um Chen Tao Wushu. Sylvio ist für das Training der Jugendgruppe des PSV Oschatz verantwortlich. Im Herbst 2016 konnte er erfolgreich seine Prüfung zum 1. Leong Toan/Dan vor der Prüfungskommission der Fachschaft Chen Tao Wushu im Wushuverband NRW ablegen.
   

Kevin Kurzbach, 1. Leong Toan (DWF)/1. Dan (W.M.A.A.-R.O.C.), begann ebenfalls als Kind 1998 im PSV Oschatz mit dem Training im Shaolin Kempo unter der Leitung von Sensei Peter Peuker.
In seiner Kindheit und Jugend konnte Kevin viel von anderen Meistern lernen und seine Fähigkeiten ausbauen, unter anderen die schon bei Sylvio und Stefan aufgeführten, Shihan H. D. Rauscher, H. J. Naß und weitere. Diverse Teilnahmen an Turnieren und Meisterschaften bauten seine Fähigkeiten aus und festigten diese. Bei der Europameisterschaft in Cottbus im Jahre 2010 konnte er dann als Sieger und damit als Europameister einen großen Triumph feiern.
Aufgrund seiner Ausbildungs- und Berufswahl, konnte Kevin einige Jahre nicht regelmäßig im PSV Oschatz trainieren. Diese langen Trainingspausen sorgen immer dafür, dass er nicht kontinuierlich an seinen Fähigkeiten arbeiten konnte und wurde beim Erreichen des Schwarzgurtes etwas eingebremst.
Dennoch hat sich Kevin in seiner freien Zeit immer mit der Kampfkunst beschäftigt und ist an den Tagen, an denen er in der Heimat war, zum Training gekommen, um sein Programm für die Schwarzgurtprüfung zu üben.
Gemeinsam mit Sylvio hat er dann seine Schwarzgurtprüfung am 19.11.2016, in der Fachschaft Chen Tao Wushu der DWF, bestanden.
   

Robin Kietzmann, 1. Leong Toan (DWF)/1. Dan (W.M.A.A.-R.O.C.), begann im Alter von 7 Jahren mit dem Training im Karate und wechselte dann (ca. 3 Jahre später) zum Shaolin Kempô, damals unter der Leitung von Sensei Peter Peuker. Wie alle anderen hat auch Robin an vielen Lehrgängen teilgenommen und hat mit 16 Jahren seine Prüfung zum 1. Kyu (Braungurt) bestanden. Er hatte somit genügend Zeit, um sich auf seine Schwarzgurtprüfung vorzubereiten, welche erst mit 18 Jahren gemacht werden kann. Durch Abitur und Studium konnte Robin nicht direkt mit 18 Jahren an der Prüfung teilnehmen und somit nutzte er die Zeit weiterhin um sich intensiv auf diese Prüfung vorzubereiten.
Am 16.09.2017 konnte er dann endlich zur Schwarzgurt Prüfung in Duisburg antreten, wo er sehr gute Leistungen zeigte und er gehört seitdem zu unseren Schwarzgurten im PSV Oschatz. Robin trainiert mittlerweile zusätzlich zum Shaolin Chen Tao Kempo in Leipzig Brasilian Jiu Jitsu (BJJ).
Im BJJ wird der Bodenkampf ausgiebig trainiert und dies ist für seine persönlichen Fähigkeiten eine sehr gute Bereicherung. Dadurch haben alle anderen Kampfkünstler des PSV Oschatz natürlich auch die Möglichkeit, das eine oder andere aus dem BJJ zu erlernen, da Robin hin und wieder ein paar Übungen hierzu trainieren lässt.

 

Die Schwarzgurte des Kwoon Kerken-Geldern e. V.:

         

         

   

Sifu Tze Dschero Khan mit Mitgliedern des Kwoon Kerken-Geldern e. V. bei den Kempô - Outdoorlehrgängen am 31.05.2008, und 13.06.2009 und 20.06.2010 in  Horst/NL, bei den Danträgertreffen der W.M.A.A. - R.O.C. am 30.11.2014 in Mönchengladbach und 30.01.2016 in Erkelenz sowie beim 50jährigen Kampfsportjubiläum von Toni Finken-Schaffrath am 30.04.2017 in Mönchengladbach.

 

Die Adresse des Kwoon Kerken-Geldern e. V. lautet:

Kwoon Kerken-Geldern e. V.
Pastorsgatz 12
47647 Kerken
Tel.: 02833 - 9296903

Email:
info@kwoonkerken.de

Die Trainingsinhalte sind:

Das Trainingsangebot im Kwoon Kerken-Geldern e. V. ist recht weit gefächert und umfasst unter dem Namen Chen Tao Wushu neben dem Shaolin Kempô (Chen Tao Kempô), Chan Shaolim Si Kung Fu (Shaolim Si Wu Chu), Dju Su (He Tjie Tao Dju Chu) und
Stockkampf (Kun Fa) auch die Gesundheits- und Bewegungssysteme Qi Gong und Tai Chi Chuan. Darüber hinaus sind auch Philosophie und Meditation regelmäßiger Trainingsinhalt. Weitere Details zum Trainingsablauf findet Ihr hier.

Interessierte haben die Möglichkeit, an einem Probetraining teilzunehmen, um sich ein persönliches Bild zu machen. Nähere Informationen zum Probetraining findet Ihr hier und speziell zum Kindertraining hier.

Zusätzlich besteht seit 2014 auch die Möglichkeit, in unserem Verein die Kampfkunstart "Shaolin Karate" zu erlernen. Nähere Informationen über die Trainingszeiten und -inhalte gibt es bei dem Abteilungsleiter Don Stegman (Tel.: 0031634003162).

Organisation:

Der Kwoon Kerken-Geldern e. V. ist eingetragener, gemeinnütziger Verein und Mitglied des Wushuverbandes NRW (WVNRW) sowie der Deutschen Wushu Federation e. V. (DWF), zwei Fachverbänden für chinesische Kampfsportarten in Nordrhein-Westfalen und Deutschland. Über diese Verbandsmitgliedschaften besteht auch ein Anschluss an den Landessportbund NRW, den Kreissportbund Kleve e. V. und den Stadtsportbund Geldern e. V..
Darüber hinaus sind die Schwarz- und Farbgurte des Kwoon Kerken-Geldern e. V. Einzelmitglieder der World Martial Arts Association (W.M.A.A. - R.O.C.).

Die Übungsleiter und Lehrer im Kwoon Kerken-Geldern e. V. verfügen über die für den Trainingsbetrieb erforderliche Qualifikation und darüber hinaus über die Trainerlizenzen der
Deutschen Wushu Federation e. V. und der World Martial Arts Association (W.M.A.A. - R.O.C.). Um die Voraussetzungen für die bestmöglichen Trainingsbedingungen und -erfolge zu schaffen, werden die Übungsleiter und Lehrer im Rahmen der Trainerfortbildung in den verschiedenen Verbänden und Institutionen regelmäßig geschult:

    

Die 10 häufigsten Fragen zum Trainings- und Versicherungsrecht gibt es hier; die umfangreichen Ausführungen des Landessportbundes NRW zu diesem Themenkomplex gibt es hier.

Einen Überblick über unser Training gibt dieser kleine Videoclip, der anlässlich der Chen Tao Gala am 31.03.2007 in Duisburg-Rheinhausen gemacht wurde:

 

Trainingszeiten und -orte:
 
Montags
Shaolin Karate 20.00 22.00 Uhr   Shaolin Karate - nähere Infos bei Don Stegman (Tel.: 0031634003162)
            Adresse: Weseler Straße 15, 47608 Geldern
             
Dienstags            
Chen Tao Wushu

17.00

18.30

Uhr

  Braun- und Schwarzgurttraining
  18.30 20.00 Uhr   Jugendliche und Erwachsene
            Sporthalle "An der Landwehr" in Geldern
            Adresse: Vernumer Str. 5, 47608 Geldern
             
Donnerstags            
Chen Tao Wushu 17.00 18.30 Uhr   Kinder ab 8 Jahre
  18.30 20.00 Uhr   Jugendliche und Erwachsene
            Sporthalle "An der Landwehr" in Geldern
            Adresse: Vernumer Str. 5, 47608 Geldern
Shaolin Karate 20.00 22.00 Uhr   Shaolin Karate - nähere Infos bei Don Stegman (Tel.: 0031634003162)
            kleine Turnhalle des Friedrich-Spee-Gymnasiums
            Friedrich-Spee-Str. 25, 47608 Geldern
             
Freitags            
Chan Shaolim Si 20.00 22.00 Uhr   Shaolim Si Gruppe (geschlossene Trainingsgruppe)
            Turnhalle der "St. Martini-Schule Veert"
            Schulstr. 18, 47608 Geldern
             

Trainingskleidung: schwarze Hose, weiße Jacke, Gürtel entsprechend der Graduierung; Anfänger ohne Graduierung: Jogginghose, T-Shirt oder andere Sportkleidung.

Während des Trainings werden keine Schmuckstücke (z.B. Ohr-, Nasen- oder sonstige Ringe, Kettchen, Anhänger etc.) getragen.

In den Schulferien und an gesetzlichen Feiertagen  findet  kein Training statt!

Aufnahmebedingungen:

  1. Bei der Aufnahme in den Kwoon Kerken-Geldern e. V. ist eine Aufnahmegebühr von 25,- €  zu entrichten.

  2. Der Monatsbeitrag beträgt zur Zeit 15,- €. Der Beitrag ist Bringschuld  und jeweils für 3 Monate im Voraus durch Überweisung auf das Konto-Nr. 3106010012 bei der Volksbank an der Niers e. G., BLZ: 32061384 (IBAN: DE11 3206 1384 3106 0100 12 – BIC: GENODED1GDL) zu zahlen.

  3. Der Austritt aus dem Kwoon Kerken-Geldern e. V. kann nur mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten zum 31. Dezember eines jeden Jahres erfolgen.

  4. Mit dem Eintritt in den Kwoon Kerken-Geldern e. V. verpflichtet sich das Mitglied, die ihn gelehrten Techniken nicht zu missbrauchen. Jede verantwortliche Beteiligung an einer Schlägerei kann zum sofortigen Ausschluss aus dem Kwoon Kerken-Geldern e. V. führen.

  5. Sollte das Mitglied den Trainingsbetrieb nachhaltig stören, kann es nach vorheriger Ermahnung durch den Übungsleiter zunächst vom weiteren Trainingsbetrieb, im Wiederholungsfall vom 1. Vorsitzenden aus dem Verein ausgeschlossen werden.

  6. Die Aufsichtspflicht des Kwoon Kerken-Geldern e. V. für Kinder und Jugendliche beginnt mit Betreten der Sporthalle und endet mit deren Verlassen.

Einen Aufnahmeantrag gibt es hier. Dieser Aufnahmeantrag kann als Formular ausgefüllt und gespeichert werden.

Copyright © Kwoon Kerken-Geldern e. V.  Alle Rechte vorbehalten.